Ausgewählte Referenzen

Meinungen

 

»MTL4 combines a very high level of expressiveness with high performance. It allows algorithms of linear algebra to be expressed in near-mathematical notation while retaining high performance. MTL4 is one of the supported linear algebra backends in FEniCS/DOLFIN.«

Prof. Anders Logg, Simula and University of Oslo, Norway

 

»I'm a PHD candidate in Structural&Hydrualic Engineering at University of Bologna. My research topic is on fluid-structure interaction coupling Lattice-Boltzmann Method for fluid and Finite Element Method for solid. This email is just to thank you for the help that MTL4 has in my programs, especially for the easy way to use BLAS library and for the UMFPACK interface! Very powerful!!!«

Alessandro De Rosis, University of Bologna, Italy

 

»We are a small group of researchers developing a finite volume groundwater flow simulator WODA (Well Outline and Design Aid). Due to our limited human resources, we concentrate on the issues of physics, discretization, and non-linear solvers, while using the available open source libraries for other tasks whenever we can.
Sparse linear algebra is not our field of research, but it is an important building block in a code like ours. It is essential to have a fast and reliable library that performs these tasks. For this purpose we deploy MTL4, and we are very satisfied. Using a simple and intuitive interface we build our matrices and solve our systems with very little effort, and we do not even have to know how the data is stored or how the solvers work. On the other hand, the source code of MTL4 is clear and easy to read, allowing us to understand what exactly happens in the code if we want to know. The set of high-level operations is complete, offering much more than what we use, including the matrix-matrix multiplication, not found in most other sparse matrix packages. If we choose to extend MTL4, this is again easy, thanks to the C++ template technology deployed throughout the library. Finally, learning how to use MTL4 was easy and it took very little time. The mailing list already contained answers to most questions that we had, while the others were quickly answered by the helpful team of MTL4 developers.«

Dr. Dragan Vidović, advisor, Jaroslav Černi Institute for the Development of Water Resources, Belgrade,Serbia

 

»Lineare Algebra ist ein fundamentaler Baustein zum Schreiben wissenschaftlicher Software. Die MTL4 kombiniert eine abstrakte Schnittstelle, die elegante Formulierungen erlaubt, mit hochperformanter C++-Implementierung. Die Möglichkeit, verschiedene Backends zu verwenden, bietet eine faszierende Möglichkeit, die Ausführungszeit im HPC-Bereich weiter zu verbessern.«

Dr. Philipp Schwaha, Shenteq, Bratislava, Slowakia

 

»Mit der MTL waren wir imstande, lineare gewöhnliche Differentialgleichungen einfach und elegant zu verwenden während die schwach besetzten Matrizen der MTL beste Performanz gewährleisten. Das wohlstrukturierte Design der MTL und seine exzellente Implementierung basierend auf modernen C++-Techniken erlaubte uns eine sehr einfache Integration in unsere numerischen Routinen zum Lösen von GDGl..«
Mario Mulansky, Universität Potsdam

 

»I am using mtl4 in my own projects and with some other coworkers. We are sure that MTL4 it is the best way. Thank you very much for your support in the past. In these months, I am just using my code with MTL4 support but soon I will start again to develop and generalize other algorithms using MTL4 parallel.«

Dr. Giuseppe Zagari, Università della Callabria, Italy

 

»At IFPEN, MTL4 permits the numeric researchers accessing sparse-matrix-vector structures of large size. Well performing and easy-to-use, it simplifies focusing on novel advanced algorithms.«

Dr. Jean-Marc Gratien, IFP Énergies Nouvelles, Paris, France

Projekte (alphabetisch)

FEniCS

FEniCS ist eine freie Software zum automatischen Lösen differentieller Gleichungen. Es bietet Softwarewerkzeuge für diskrete Gitter, variationelle Formulierungen partieller Differentialgleichungen, Löser gewöhnlicher Differentialgleichungen und lineare Algebra. Mehr Details ...

Beteiligte Forschungseinrichtungen und Unternehmen:

University of Chicago, Argonne National Laboratory, Delft University of Technology, Royal Institute of Technology KTH, Simula Research Laboratory, Texas Tech University und University of Cambridge.

Fraunhofer Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut

Simulationen hochdynamischer Prozesse mittels finiter Elemente auf beweglichen Gittern. Mehr Details....

Halcrow Yolles 

Studio for Progressive Modelling (SPM) ist ein firmeninternes multi-disziplinäres Team, das mit Architekten- und Ingenieurteams zusammenarbeitet, um mit hochkomplexen geometrischen Formen verbundene Probleme zu lösen. Innerhalb des SPM-Teams werden spezielle Expertisen in diskreter differentieller Geometrie, Topographie, komplexer dreidimensionaler Modellierung und algorithmenzentriertem Design akkumuliert, um sich Projekten zu widmen, die nur mit einem sehr breitem Spektrum an Fachwissen gemeistert werden können. Mehr Details ...

Institut Français du Pétrole

Mehrphasensimulation unterirdischer CO2-Speicherung mittels finiter Elemente. Mehr Details....

odeint an der Universität Potsdam 

odeint ist eine moderne C++-Bibliothek zum numerischen Lösen gewöhnlicher Differentialgleichungen. Es wurde generisch mittels Template-Metaprogrammierung entwickelt, so dass eine außergewöhnliche Flexibilität bei bester Performance erreicht wird. Mehr Details ...

OPT-Mikroskopie:

Optische Projektionstomographie (OPT)-Mikroskopie ist eine neue Technik, die 3D-Bilder biologischer Proben über 1 cm hinweg erlaubt. Sie wurde ursprünglich in der Hoffnung auf akkurate Messungen der 3D-Form entwickelt. Mehr Details...

Sarturis: Interaktive Simulation

Das an der Professur für Baumaschinen- und Fördertechnik der TU Dresden entwickelte Softwaresystem SARTURIS gestattet die interaktive Simulation technischer Systeme in virtuellen Umgebungen (VR-Systemen, z.B. Fahrsimulator). In diesem Kontext müssen große Systeme gewöhnlicher Differentialgleichungen in Echtzeit gelöst werden. Mehr Details...

Serbisches Institut für Grundwasserressourcen

Die MTL4-Anwendung am Institut Jaroslav Cerni simuliert dichte-getriebene Grundwasserströmungen mit stark diskontinuierlicher und anisotroper Permeabilität. Dies erfordert die Lösung von zwei Gleichungen: die stationäre Diffusionsgleichung für den Druck und eine transiente Konvektions-Diffusions-Gleichung für Konzentrationen. Mehr Details ...

Shenteq

Shenteq bietet Software und Anwendungsunterstützung als auch Training, Projektmanagement und Consulting für Simulationen, hauptsächlich auf dem Gebiet der Halbleitertechnologie. Mehr Details...

Stillwater Supercomputing

Stillwater Supercomputing, Inc. entwirft und vermarktet wissenschaftliche Beschleunigerprozessoren. Der Beschleuniger basiert auf einem spezialisierten Prozessor, der so genannten Stillwater Knowledge Processing Unit, oder KPUTM. Die KPU bietet ein konkurrenzloses Preis-Leistungs-Verhältnis bei extrem niedrigem Energieverbrauch. Dies öffnet den Supercomputingmarkt für kleine und mittelständige Unternehmen. Mehr Details...

Université Grenoble 1 - Laboratoire Jean Kuntzmann

Das Institut Jean Kuntzmann entwickelt eine finite-Elemente-Bibliothek unter Nutzung moderner Paradigmen wie Meta- und generische Programmierung. Die Anwendungsfelder sind Maschinenbau, Blutfluss, Strömung in porösen Medien und ähnliches. Mehr Details ...

Vampir Trace

VampirTrace erzeugt während des Laufes einer Anwendung eine OTF Trace-Datei, die dann anschließend mit dem Visualisierungsprogramm Vampir analysiert und visualisiert werden kann. Mehr Details....

ViennaCL at TU Wien

ViennaCL ist eine lineare Algebrabibliothek für Berechnungen auf GPUs und Multicore-CPUs. Die Bibliothek ist in C++ geschrieben und basiert auf OpenCL. Zusätzlich zu den Kernfunktionen - Unterstützung für BLAS Level 1-3 und iterative Löser - biete ViennaCL Schnittstellen zur bequemen Nutzung von Eigen und MTL4 an, Mehr Details ...

© 2017 SimuNova UG